iipk

Informations- und Interessengemeinschaften privater Kapitalanleger (©iipk)

HANSEATICA EUROPA IMMOBILIEN FONDS NR. 2 GmbH & Co. KG Insolvent

Am 27.01.2015 wurde über das Vermögen der Hanseatica 2 das Insolvenzverfahren eröffnet (AG HH 67a IN 509/14). Was sich für besorgte Anleger schon länger abzeichnete ist nun Gewissheit.

Derzeit ist uns noch nicht bekannt, ob der Insolvenzverwalter die alte Geschäftsleitung im Amt belässt.

Immer wieder stößt man im Internet auf Berichte, in denen Anlegern der Albis Finance und Albis Capital zu Klagen gegen die Gesellschaft geraten wird, bzw. zu warten, bis man verklagt wird. Unseres Wissens gibt es nach wie vor kein rechtskräftiges Urteil, wodurch ein Anleger sein eingesetztes Kapital zurückerhalten hätte. Alle Ansätze animieren lediglich unerfahrene Anleger dazu das Risiko einer Klage einzugehen.

Die meisten Gesellschafter wissen es bereits, der Restwert dieser Gesellschaftsbeteiligung beträgt am Zweitmarkt gerade noch ein paar Prozent der Zeichnungssumme. Ob sich tatsächlich ein Käufer finden würde, steht in den Sternen. Wie beinahe jedem Schiffsfonds geht es auch dem zweiten Reefer schlecht. Wir gehen von massiven Probleme aus, die bereits bei Auflage des Fonds bekannt waren. Ein Scheitern war demnach m.E. absehbar.

Mit Schreiben vom 23.01.2015 hat sich die Geschäftsführung des Medienfonds ApolloProScreen GmbH & Co. KG i.L. an ihre Gesellschafter gewandt. Bereits am 22. Dezember 2014 wurde die Insolvenz beantragt! Zu Recht fragen sich viele Gesellschafter, wieso Informationen von solcher Tragweite länger als einen Monat nicht mit den Inhabern der Gesellschaft geteilt werden?

Haben sie sich schon mal gefragt, wie der Fonds scheitern konnte? Schließlich müsste, mit der üblichen Verwertungskette berechnet, alleine Rambo 4 einen Umsatz von rund 400.000.000 USD (400 Millionen USD!) gemacht haben.

Etwas befremdlich wirken die Versuche der Geschäftsleitung, die Kunden nach erfolgter Kündigung bei der Stange halten zu wollen. Man ist ja heutzutage gewohnt, bei Kündigung eines Abonnements von Scharen von Verkäufern kontaktiert zu werden und um Gottes Willen das Abonnement weiterlaufen zu lassen. Aber die Aktion der Equity Pictures Geschäftsleitung geht m.E. zu weit.

Kontakt

Sie erreichen uns unter

06571 99 99 200

oder senden Sie einen Rückrufwunsch. 
Gerne nehmen wir Ihre Nachricht auch über unser Kontaktformular entgegen.

Buch-Tipp

"Besonderes Anlage- und Wertpapiergeschäft"
Autoren: Ehlen, Homberger, Deppe
Berliner Wissenschaftsverlag € 26,00

 

Buchtipp: Bank- und Kapitalmarktrecht

Bank- und Kapitalmarktrecht
Handbuch für Fachanwaltschaft und Bankpraxis
Eckhard M. Theewen (Hrsg.)
Bernhard Ehlen (Co-Autor)
Bankverlag GmbH € 159,00